Capoeira Angola Roda

So., 25.02.2018 | 12:30 Uhr | Werstatt der Kulturen | Eintritt frei

Die Capoeira ist eine Aktivität der Schwarzen Kultur, die heutzutage weltweit zur Integration zwischen Personen aus unterschiedlichen Kulturen beiträgt, vor allem in Bezug auf den Widerstand und die Existenz der afro-brasilianischen und anderer afrikanischer Kulturen.

Mit diesem Verständnis veranstalten das Projeto Iê Ação Cultural und die Capoeira Angola Gruppe Chipáia de Ouro mit Mestre Pim-Pim und der Unterstützung von Contra Mestra Mel und Treinel Toca eine Capoeira Angola Roda sowie Dynamiken zur Reflexion des Themas des Monats "Black History Month", der jedes Jahr im Februar international begangen und in Berlin von der WERKSTATT DER KULTUREN organisiert und realisiert wird.

weitere Informationen: